Einsatzregeln

Einsatzregeln (1)

Montag, 28 Januar 2019 11:08

Verhalten im Einsatz

Written by

1. Die alleinige Verantwortung über Start, Flug und Landung liegt beim Steuerer.

Egal werwann etwas sagt, seid ihr als Steuerer für den sicheren Betrieb eures Fluggerätes selber verantwortlich. Habt ihr Bedenken sicher zu starten, zu fliegen oder auch wieder zu landen, fliegt nicht.

2. Sucht euch in Absprache mit der Einsatzleitung einen passenden Start- und Landeplatz.

Bedenkt bitte bei der Auswahl, dass Zu- und Abfahrten zum Einsatzort frei bleiben müssen. Auch sollte der Platz so gewählt werden, dass nicht ständig Personen durchlaufen müssen.Je nach eurer Ausstattung kann es aber sein, dass ihr relativ nah bei der Einsatzleitung stehen müsst um die Bilder aus der Luft zur Verfügung zu stellen.

3. Sichert euren Start- und Landeplatz bestmöglich ab.

In der Hektik eines Einsatzes wird kaum ein Helfer auf irgend ein kleines Landepad achten. Da sind die meisten mit den Gedanken bei ihren eigenen Tätigkeiten im Einsatzgeschehen, die sie natürlich auch bestmöglich leisten wollen. Wenn ihr also startet oder landet, gebt darauf besonders acht.

4. Vor dem Start sollte der Einsatz einer Drohne auch bei der Rettungsleitstelle angemeldet werden.

Es ist bereits vorgekommen, dass eine Drohne in der Luft war und nachträglich auch noch ein Rettungshubschrauber nachgefordert wurde oder bereits im Anflug war. Weiß die Rettungsleitstelle über den Einsatz der Drohne Bescheid, kann sie das auch an den Hubschrauber weiterleiten bzw. den Drohnensteuerer zur Landung auffordern. Denkt bitte nicht, dass ihr einen Hubschrauber schon rechtzeitig hören werdet. Durch Stromaggregate, Martinshörner und Pumpengeräusche ist es teilweise schon zu spät, wenn ihr ihn dann doch hört.

5. Gestartet wird erst, wenn die Einsatzleitung explizit dazu auffordert.

Bereitstellung heißt auch Bereitstellung. Hier muss auf den ausdrücklichen Einsatzauftrag gewartet werden. Empfehlenswert sind immer mindestens zwei Personen für den gelungenen Einsatz. Einer hält die Verbindung zur Einsatzleitung aufrecht, der andere kümmert sich um die Technik.